content-type: text/mostlyuseless

minus_arrow
gesellschaft
16. May 2019   v
minus_arrow
gesellschaft


eine kritik an boehmermanns interview + ausstellung in graz

das kontroverse orf-interview mit jan boehmermann ueber seine ausstellung in graz und die politischen verhaeltnisse in oesterreich.


10. May 2019   a
minus_arrow
gesellschaft
03. Apr 2019   v
minus_arrow
gesellschaft


forbes.com: society needs an alternative web

neben dem klimawandel duerfte derzeit das unser dringlichstes problem sein: die G-MAFIA zerstoert unsere demokratie, unseren sozialstaat & unsere gesellschaft gleichermassen.

aber wir suddern ueber irgendwelche uploadfilter: wie immer sind die staatlichen massnahmen schrecklich, die folgen der globalen veraenderung durch die technologische entwicklung werden aber nur zu gerne ausgeblendet.

amy webb: the big 9 – how the tech titans and their thinking machines could warp humanity

22. Mar 2019   @
minus_arrow
gesellschaft


tp.de: der klassenbegriff ist planmaessig zerstoert worden

wenn ich mir die 100jaherigen jubilaeen derzeit so ansehe, dann wird mehr als deutlich erahnbar, wie einerseits geschichtsvergessen und andererseits von der medialen propaganda mit guten geschichten versorgt die leute heutzutage vor sich hintraeumen ... :/


14. Mar 2019   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: die brotaufstaende sind zurueck

zur "einordnung" der franzoesischen gelbwesten proteste ...



12. Feb 2019   a
minus_arrow
gesellschaft
23. Jan 2019   q
minus_arrow
gesellschaft
22. Jan 2019   v
minus_arrow
gesellschaft
22. Dec 2018   @
minus_arrow
gesellschaft


qz.com: unknown writers - scifi/utopias

recommended books:
"What Not", Rose Macaulay, 1919
"We", Yevgeny Zamyatin, 1923

and:
"Looking Backward, 2000–1887", edward bellamy, 1888

another interesting article about rose macaulays book:
https://www.theguardian.com/books/2018/dec/10/what-not-lost-feminist-novel-that-anticipated-brave-new-world-finally-finds-its-time


20. Dec 2018   a
minus_arrow
gesellschaft


piketty-blog: yellow vests & tax justice

das kleine neoliberale arschloch verhaelt sich leider ganz genau so, wie es eh bereits
vor seiner wahl absehbar war ...

https://www.heise.de/tp/features/Piketty-Macron-macht-einen-historischen-Fehler-4248046.html


12. Dec 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
13. Nov 2018   q
minus_arrow
gesellschaft


krankenkassenzerschlagung in österreich

"Bei dieser Reform sollen die beispielhaften 9 autonomen regionalen Gebietskrankenkassen in eine zentrale, staatsgelenkte "Österreichische Gesundheitskasse" umgewandelt werden."


sowie:

https://www.heise.de/tp/features/Oesterreichs-Regionalkassen-Konflikt-4214662.html

04. Nov 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
11. Oct 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
22. Sep 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
15. Sep 2018   i
minus_arrow
gesellschaft
04. Sep 2018   a
minus_arrow
gesellschaft
08. Aug 2018   @
minus_arrow
gesellschaft


tp.de: das neuste opfer des deutschen rassismus

"1Ö" oezil ist zwar ein trottel, aber das hatte er echt nicht verdient.


23. Jul 2018   @
minus_arrow
gesellschaft
16. Jul 2018   v
minus_arrow
gesellschaft


tp.de: das leben in horden & schwaermen und andere ungerechtigkeiten

Eine Anmerkung zu Gemeinschafts- und Gerechtigkeitsillusionen



08. May 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
05. May 2018   q
minus_arrow
gesellschaft
14. Mar 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
03. Mar 2018   v
minus_arrow
gesellschaft
14. Feb 2018   a
minus_arrow
gesellschaft
11. Feb 2018   q
minus_arrow
gesellschaft
26. Aug 2017   v
minus_arrow
gesellschaft


hamburg: ins auge des betrachters ...

"... Die Sprecher und Amtsträger bellen, aber hinter dem Gebell wird Angst sichtbar, das Begreifen, dass man hier eine Lage herbeirief, die man nicht mehr beherrschen konnte. Denn es war ein Chaos mit Ansage, das die Polizei mutwillig geschaffen hat."


10. Jul 2017   v
minus_arrow
gesellschaft


wienerzeitung.at: wir geraten in eine stromschnelle der geschichte

interview mit Philipp Blom

sein neues Buch "Die Welt aus den Angeln" handelt davon, wie die Kleine Eiszeit im 16. und 17. Jahrhundert die Gesellschaftsstruktur in Europa auf den Kopf stellte...



17. Mar 2017   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: Tod den Schmarotzern!

Die Arbeitsgesellschaft vergeht, und kurz bevor das wirklich jedem aufgefallen ist, holt sie noch einmal zu einem großen Schlag aus. Ein Kommentar


16. Mar 2017   v
minus_arrow
gesellschaft
08. Mar 2017   i
minus_arrow
gesellschaft


tp.de: der terror nuetzt der herrschenden elite

ein typ gibt bei der polizei zu, mit dem IS in verbindung zu stehen + sich als selbstmordattentaeter angeboten zu haben.

und es passiert ... *nichts* ... in deutschland, im februar 2016; der typ war der spaetere attentaeter von berlin.

ist ja auch so viel praktischer: nun kann die politik wieder anlasslose massenueberwachung fordern + unsere privatsphaere + letztendlich die demokratie untergraben.

https://www.heise.de/tp/features/Berliner-Anschlag-Gravierende-Fehleinschaetzungen-im-Fall-Amri-3587956.html?seite=2
https://www.tagesschau.de/inland/fall-amri-verpasste-chancen-101.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/attentaeter-von-berlin-die-fehler-der-terror-fahnder-im-fall-amri-1.3319637

05. Jan 2017   v
minus_arrow
gesellschaft
30. Dec 2016   q
minus_arrow
gesellschaft
id10993_image0

derstandard: das jahr in dem der terror in eurlopa zum alltag wurde

wirklich ... 2016 war sooo schrecklich!?

ich kann das gesuddere langsam nicht mehr hoeren. kann sich denn niemand mehr an die 70er/80er bis fruehen 90er erinnern? da war terrormaessig deutlich mehr los ...


29. Dec 2016   v
minus_arrow
gesellschaft
23. Dec 2016   v
minus_arrow
gesellschaft
10. Dec 2016  
minus_arrow
gesellschaft
25. Nov 2016   a
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: wir geben nicht auf

ein offener Brief der Journalisten der türkischen Tageszeitung "Cumhuriyet"


16. Nov 2016   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: Bewusstsein bestimmt
"... Wer den Rechtsruck stoppen will und die Forderung nach sozialer Gerechtigkeit ernst meint, muss den Multimillionären, den Managern der Banken und transnationalen Konzerne, den Profiteuren von Standortverlagerungen, Niedriglöhnen und prekärer Arbeit, Kostendruck in Krankenhäusern und Pflegeheimen, steigenden Mieten und Verdrängung den Kampf ansagen. Dafür braucht es die Erkenntnis, dass sich jenseits von Labels wie „sozial Schwache“, „Flüchtlinge“, „LGBTIQ“, „Minijobber“ oder „Leiharbeiter“ eine neue, selbstbewusste Klasse all derer versammelt, die ahnen, dass der Kapitalismus nicht die beste aller Welten bietet."

---
siehe auch:
telepolis.de: erstarkt die rechte weil die linke die arbeiter_innen "verachtet"?

03. Nov 2016   v
minus_arrow
gesellschaft
31. Oct 2016   a
minus_arrow
gesellschaft
15. Jul 2016   i
minus_arrow
gesellschaft


wenn extremisten die mitte bilden ...

der neoliberalismus und seine folgen ... und gleich noch der zweite teil des artikels:

wenn extremisten die mitte bilden - teil 2
26. Jun 2016   i
minus_arrow
gesellschaft


Aufstand der Mitte?

"Wer den Neoliberalismus bekämpft, ohne seine andere Seite, den Neofaschismus zu bekämpfen, hat schon verloren. Wer glaubt, den Faschismus bekämpfen zu können, ohne die organisierte Dummheit zu bekämpfen, hat schon verloren. Wer glaubt, die Dummheit bekämpfen zu können, ohne jene Kräfte zu bekämpfen, die von ihr profitieren, hat ebenfalls verloren."

Markus Metz / Georg Seeßlen: Hass und Hoffnung

17. Jun 2016   a
minus_arrow
gesellschaft


Ungleichheit Ç€ Menschlichkeit statt Kapitalismus — der Freitag

» Reicher Mann und armer Mann
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich". «
[Bertolt Brecht]

02. Apr 2016   v
minus_arrow
gesellschaft
25. Mar 2016   a
minus_arrow
gesellschaft
15. Mar 2016   q
minus_arrow
gesellschaft
24. Jan 2016   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: jimmy wales - eine ikone mit schönheitsfehlern

imho nicht uninteressant, welche_R "koffer" hinter vordergründig symphatischen projekten
wie etwa wikipedia stehen ... eines ist klar: geld haben die genug.

hier ist der zweite teil des artikels:

telepolis.de: wikipedia - zu gross, um zu überleben?

und der dritte teil der artikelserie:

telepolis.de: Jimmy Wales im Olymp der Superreichen

21. Dec 2015   @
minus_arrow
gesellschaft
27. Nov 2015   a
minus_arrow
gesellschaft


derstandard.at: k.p.lissmann - die filterblase

auch diese seite hier ist gewissermassen so ein echoraum/so eine filterblase.


19. Nov 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: freie einwanderung - ein menschenrecht?

auf jeden fall interessante betrachtungen zu einwanderung.


05. Nov 2015   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: die beste von allen schlechten steuern

fuer eine staerkere besteurung des gewinns aus grundstuecksertraegen.

+ die erwiderung des autors auf verschiedene kritikpunkte an seinem artikel:
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46454/1.html
04. Nov 2015   v
minus_arrow
gesellschaft
19. Sep 2015   v
minus_arrow
gesellschaft
24. Aug 2015   a
minus_arrow
gesellschaft


derstandard.at: österreich verletzt fast alle menschrechtskonvention bei der flüchtlingsbetreung

wieder mal ein "wir-sind-bananenrepublik"-posting ...

hauptsache all die um ihre jobs besorgten buergermeister_innen und landeshauptleute + all die besch*** & offensichtlich menschenfeindlichen konsos in diesem land schlafen gut ...


14. Aug 2015   a
minus_arrow
gesellschaft


aeon.co: how yuppies hacked the original hacker-ethos

"We need to confront an irony here. Gentrification is a pacification process that takes the wild and puts it in frames. I believe that hacking is the reverse of that, taking the ordered rules of systems and making them fluid and wild again. Where gentrification tries to erect safe fences around things, hacker impulses try to break them down, or redefine them. These are two countervailing forces within human society. The gentrification of hacking is… well, perhaps a perfect hack."


11. Aug 2015   @
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: Rennen gegen die Maschine oder mit ihr?

" ... Gegen den Röntgenblick der Maschinen in unser Inneres, totalitärer noch als ihn George Orwell in "1984" zeichnete, wehren wir uns kaum. ... "


28. May 2015   @
minus_arrow
gesellschaft
10. May 2015   v
minus_arrow
gesellschaft
02. May 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: interview mit david graeber

... dem "geistigen vater" der occupy bewegung.

20. Apr 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: gift im kopf | menschenmassen & rattenfaenger

"Ceterum censeo Carthaginem esse delendam"



24. Mar 2015   v
minus_arrow
gesellschaft
23. Mar 2015   a
minus_arrow
gesellschaft
22. Mar 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


taz.de: deutschland der ahnungslosen

eigentlich ist mir misik mit seinem komischen videoblog auf derstandard.at eher etwas "zuwider" ... aber der artikel ist imho auf jeden fall lesenswert :)


06. Feb 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: Kriege, Kriegsverbrechen und Propaganda

"Der Terrorismus der westlichen Welt"



30. Jan 2015   v
minus_arrow
gesellschaft


falter.at: wiener stadtgespräch vom 19-NOV-2014

Wiener Stadtgespräch

Prof. Heinz Bude: Gesellschaft der Angst –
zwischen persönlichen, ökonomischen und globalen Krisen



06. Jan 2015   a
minus_arrow
gesellschaft
21. Dec 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: reiht euch ein ...

"Je weiter Gentrifizierung, Segregation, Eventisierung und Touristifizierung voranschreiten, desto gefragter sind handgemachte Nischen: Der nachbarschaftliche Guerilla-Garten, der Pfandring an der Straßenlaterne, die Seedbombs und die Recycling-Stadtmöbel. Lastenfahrräder, Coworking-Spaces, Giveboxes, Critical Mass, Reclaim The City- oder die Fablab-Bewegung. Im medialen Bild verschwimmen Bionade-Biedermeier und Grassroots-Aktivismus zu einem und produzieren das perfekte Image einer Stadt, die irgendwie von allen gemacht wird."

01. Nov 2014   a
minus_arrow
gesellschaft
26. Oct 2014   @
minus_arrow
gesellschaft



Pelzig fragt - Pispers antwortet

in "neues aus der anstalt" / zdf



25. Oct 2014   v
minus_arrow
gesellschaft
05. Oct 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard: verhetzungsanzeige wegen pro abtreibung plakat
aus der serie bananenrepublik oesterreich - taeglich gruesst der polizeistaat:

ein paar schuelerinnern machen eine pro abtreibungs gegendemo ...
http://derstandard.at/2000003685845/Verhetzungsanzeige-wegen-Pro-Abtreibung-Plakats

aber wehe jemand wagt es in oesterreich die dummen (staats)katholen zu kritisieren, das ist schon verdaechtig nahe am terroerismus!!


30. Jul 2014   a
minus_arrow
gesellschaft


derstandard: mietervertreibung statt hausbesetzung
oesterreich bleibt bananenrepublik, der beweis wurde - wieder einmal - gestern erbracht:

7% (!) - in worten: sieben prozent - aller (!) oesterreichischen polizisten + diverses technisches geraet - vom panzerwagen bis zum hubschrauber - um 19 (!) in worten: neunzehn - hausbesetzer_innen zu vertreiben.

und dann auch noch den ganzen tag dafuer brauchen ... gratulation an unsere ueberaus effizient arbeitende exekutive.


29. Jul 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard.at: identitaeren demo
aus der serien: bananenrepublik oesterreich - taeglich gruesst der polizeistaat:

100 rechte demonstrant_innen ... fast 900 polizisten + gut 100 in zivil, fast 40 leute vom "verfassungsschutz"... und etwa 500 demonstrant_innen auf einer gegendemo.


29. Jul 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: rechtsstaat im zweifrontenkrieg

aus der serie "wir bleiben bananenrepublik" / bananenrepublik oesterreich:



22. Jul 2014   v
minus_arrow
gesellschaft
id6422_image0


nach dem motto:
helm ja - helmpflicht nein

immer um die "saure gurken zeit" in den medien brodelt alle jahre wieder das gesuddere nach einer fahrradhelmpflicht auf ...

die beteiligten sind oeffensichtlich nicht in der lage, sich mit den vorhandenen studien, der vorhandenen (fach)literatur zum thema zu beschaeftigen:
http://www.adfc.de/helme/seite-2-argumente-gegen-die-helmpflicht
http://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/helm-ja-zwang-nein
18. Jun 2014   a
minus_arrow
gesellschaft


zeit.de: fc barcelona / kinderhandel

sooodala ... jetzt werden die alice schwarzers dieser welt sicher sofort den verbot des fussballs fordern - schliesslich dient er nur als deckmantel fuer menschenhandel ;))



03. Apr 2014   v
minus_arrow
gesellschaft
27. Mar 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


antjeschrupp: was das scheitern der piraten lehrt

imho ganz interessanter artikel aus feministischer sicht zum phaenomen "piratenpartei" ...

hier das blog der autorin:

http://antjeschrupp.com
24. Mar 2014   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: zum rassismus und antisemitismus unserer filosofen

hmmm ... bei vielen wars mir bekannt, aber das zb. kant ein derart extremer antisemit und arendt eine rassistin war lese ich zum erstenmal -> bin auch techniker/ingenieur und kein filosauf :)


23. Feb 2014   @
minus_arrow
gesellschaft


zeit.de: unterdrueckte mehrheit
der kurzfilm mit "rollentausch", um den es geht:


20. Feb 2014   a
minus_arrow
gesellschaft
31. Jan 2014   v
minus_arrow
gesellschaft
26. Jan 2014   a
minus_arrow
gesellschaft


zeit.de: maenner in der krise ...
"Man könnte folgende These wagen: Brächten sich viel mehr Frauen um als Männer – es gäbe Kampagnen, Forschungs- und Präventionsprogramme. Für Jungen und Männer gibt es: nichts. Ihre spezifischen Probleme bleiben im toten Winkel der gesellschaftlichen Debatte. Weil beide Geschlechter es nicht anders wollen. In einer Zeit, in der es psychologische Hilfsangebote für aggressive Hunde gibt, werden psychische Probleme von Männern kaum ernst genommen."

grad der letzte satz ist imho vielsagend :)

20. Jan 2014   a
minus_arrow
gesellschaft
20. Dec 2013   v
minus_arrow
gesellschaft
15. Dec 2013   a
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: vernunft statt moralpredigt

"Davon abgesehen: Es gibt kein Recht des Mannes auf käuflichen Sex. Aber ebenso wenig hat der Staat das Recht, Frauen zu verbieten, derartige Dienste anzubieten. Und am allerwenigsten brauchen wir neue Moralapostel, die uns ihre Normen über erwünschten Sex aufdrücken."

05. Dec 2013   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: Rechtswidrige Weisung als "Amtsgeheimnis"?

jaja ... unsere eigene kleine bananenrepublik mitten in europa... :((

24. Nov 2013   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: der größte kriminalfall europas

einfach ehrlich, einfach jörg ... :(((

23. Oct 2013   @
minus_arrow
gesellschaft
22. Aug 2013   @
minus_arrow
gesellschaft
08. Aug 2013   v
minus_arrow
gesellschaft


Machtfaktor Raiffeisen

"Machtfaktor Raiffeisen" auf NEWS.at
Zurück

Mit Interesse haben wir die Diskussion um ein Interview mit den Buchautoren Lutz Holzinger und Clemens Staudinger auf NEWS.at verfolgt.


Raiffeisen kann so leicht nichts erschüttern. Auch nicht die Thesen und Aussagen der Autoren, die teilweise nicht fundiert oder gänzlich falsch sind. So beträgt etwa die Steuerquote der Raiffeisen Bank International-Gruppe inklusive Bankenabgaben rund 40% und ihre inländische Steuerleistung wurde nicht durch Verluste im Ausland geschmälert.


Es gehört zur Qualität einer Demokratie, dass öffentlich auch kontrovers diskutiert werden kann. Deshalb bieten wir eine Woche lang ganz bewusst den Link zu dem Artikel an:


------------------------------------------------------------


Machtfaktor Raiffeisen
Von einer Selbsthilfe-Organisation der verarmten Bauernschaft zum globalen Multi

Wie konnte aus einer kleinen Selbsthilfegruppe verarmter Landwirte die mächtigste und größte Firmengruppe des Landes werden? Dieser Frage gingen die Autoren Lutz Holzinger und Clemens Staudinger in ihrem „Schwarzbuch Raiffeisen“ nach und trugen dabei akribisch Informationen über den Großkonzern zusammen, die diesen nicht immer im besten Licht darstellen. NEWS.AT sprach mit den Autoren über ihr Buch und Raiffeisen.

Raiffeisen ist in Österreich omnipräsent. Wer mit dem Zug von West nach Ost fährt, kommt an unzähligen Raiffeisenlagerhäusern vorbei, wird in beinahe jedem Ort eine Raiffeisenbank vorfinden und vielfach Raiffeisensilos erblicken die, wie sonst nur Kirchtürme, die Architektur am Land prägen.

Ursprünglich im 19. Jahrhundert gegründet, um den Bauernstand vor den Umwälzungen der liberalisierten Märkte zu schützen, hat sich die Genossenschaft mehr und mehr von dieser Kernaufgabe entfernt. Heute gibt es neben den 1600 Genossenschaften, mehr als 500 Banken mit 2000 Filialen, Beteiligungen an Versicherungen, Baukonzernen und Medienhäusern. Aebr auch großen Einfluss in der Politik. Denn im Nationalrat hätte Raiffeisen Klubstärke und sogar mehr Mandatare als das Team Stronach. 
Den Ausgangspunkt für das „Schwarzbuch Raiffeisen“ bietet eine Kolumne, die Holzinger und Staudinger im „Augustin“ verfassten. Die Fortsetzung ist nun als Buch im mandelbaum-Verlag erschienen.


NEWS.AT: Bei der Lektüre ihres Buchs staunt man immer wieder, wie groß Raiffeisen geworden ist. Hat Sie diese Entwicklung überrascht?


Lutz Holzinger: Die Expansion des Sektors folgt analog zur Öffnung der Finanzmärkte. Ab den 1980er Jahren fängt es an. Raiffeisen hatte einen Kapitalüberhang und deshalb die Möglichkeiten früher zu expandieren als Andere in der EU. Worauf man auch stolz ist. Heute ist Raiffeisen ein Milliardenkonzern, in den 1950er Jahren wurden hingegen teilweise noch Volksschulklassen angemietet, um Bankauszahlungen durchzuführen.


Clemens Staudinger: Das erstaunliche daran ist die Einzigartigkeit: Es gibt viele Banken, es gibt viele Nahrungsmittelproduzenten, es gibt viele Hersteller von Agrartechnologie. Aber kein einziger dieser Wettbewerber hat die Möglichkeit, so direkt in die Politik hinein zu intervenieren. Dadurch, dass Raiffeisenfunktionäre mit Ausnahme Wiens in allen Landesregierungen und Landtagen vertreten sind. Dazu kommt, was mindestens genauso wichtig ist, die Vertretung in den Landwirtschaftskammern. Die Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammer ist als Verein konstituiert und dort ist den Statuten nach auch der Österreichische Raiffeisenverband Mitglied.

»„Im Parlament hat Raiffeisen Klubstärke“«

NEWS.AT: Das war eine der bemerkenswertesten Informationen ihres Buches. Weshalb ist das Mitglied einer letztlich privaten Genossenschaft Mitglied in der Landwirtschaftskammer-Präsidialkonferenz? 


Staudinger: Das ist in der Tat bemerkenswert: neben den Präsidenten der einzelnen Kammern in den Bundesländern, die immerhin demokratisch legitimiert sind, ist der Raiffeisenverband wohl durch finanzielle Potenz und politischen Einfluss legitimiert.


Holzinger: In einzelnen Landeslandwirtschaftskammern sind auch Vertreter von Raiffeisen unter den Kammerräten. Sie können davon ausgehen, dass schon bei der Erstellung der Kandidatenlisten für die Landwirtschaftskammerwahlen Raiffeisen ein wichtiges Wort mitspricht.

NEWS.AT: Und in der Politik?


Staudinger: Raiffeisen hätte im Parlament Klubstärke. Sieben Nationalräte, drei Bundesräte, eine EU-Abgeordnete. Man kann nicht sagen, der ÖVP gehört Raiffeisen oder Raiffeisen gehört die ÖVP aber es sind kommunizierende Gefäße. Ganz konkret: Wer zahlt schafft an. Erinnern Sie sich an das Beispiel „Erwin Pröll will Bundespräsident werden“. Raiffeisen lehnte eine finanzielle Unterstützung des Wahlkampfs ab, Pröll kandidierte nicht und ist, wie man hört, heute noch verschnupft.


Holzinger: Es ist außerdem ein Demokratieproblem, dass es schon eine ganze Reihe von Politikern gibt, die nach ihrer Karriere Jobs bei Raiffeisen bekamen. Die ehemaligen Vizekanzler Riegler, Josef Pröll und viele mehr. Man kann sich fragen, wie wird ein Politiker entscheidet, der weiß, dass sein Mandat irgendwann abläuft und er hat über ein Raiffeisenrelevantes Thema zu befinden. Darüber lohnt es sich nachzudenken.

»„Am Geldsektor eine Stellung wie die Krone bei den Tageszeitungen“«

NEWS.AT: Was läuft in Österreich alles unter dem Dach von Raiffeisen?


Holzinger: Raiffeisen hat im Geldsektor eine Reichweite, die vergleichbar ist der Stellung der "Neuen Kronen Zeitung" bei den Tageszeitungen. Dazu kommt die UNIQA-Versicherung samt Raiffeisenversicherung und eine große Beteiligung an der Strabag. Dann ist Raiffeisen ein Monopolist der von Milchbauern produzierten Milch. 99 Prozent der Frischmilch kommt aus Raiffeisen-Molkereien. Bei Joghurt und verschiedene Käsesorten gibt es auch Marktanteile von mehr als 60 Prozent. Im Zuckerbereich gibt es mit der Agrana ein Monopol, außerdem werden der Stärkebereich und die Produktion von Fruchtzucker dominiert.
Mit der Leipnick-Lundenburger besteht eine sehr starke Stellung im Mühlen- und damit im Mehlsektor. „Finis Feinstes“ ist die Spitzenmarke in diesem Bereich. Der Anteil der Mühlenkapazitäten liegt bei mehr als 50 Prozent. Dann gibt es unzählige Beteiligungen im Nahrungsmittelsektor. Das reicht von der Industrieproduktion über Kaffeeautomaten von cafe+co bis zu Do&Co und Demel. Aber auch Schinken, Kärntnerwürste und vieles mehr wird von Tochterkonzernen von Raiffeisen produziert. Nicht zu vergessen der Anteil an der VOEST durch Raiffeisen Oberösterreich.


Staudinger: Dazu kommt der Immobiliensektor. Sowohl Immobilienentwicklung, wie auch diese selbst zu betreiben. Der Medienkonzern, beispielsweise mit dem „Kurier“ oder den Beteiligungen an Ihrem Magazin "NEWS" sowie „profil“ und der ORF-Sendetochter ORS . Die Lagerhausgruppe, die als Aufkäufer der Ernte auftritt und Bauern mit Produktionsmitteln versorgt, die sich aber zugleich zunehmend in Einkaufszentren entwickeln

Staudinger: Man kann sich den Raiffeisen-Menschen vorstellen. Er ernährt sich von Raiffeisenprodukten. Er wohnt in einem Eigenheim das von Raiffeisen finanziert wurde und mit Raiffeisenbaustoffen errichtet wurde. Das Ersparte bringt er zu Raiffeisenbank. Im Betrieb gibt es eine Kantine von „Gourmet“-Futter. Versichert sind sein Auto, sein Leben und seine Zukunft bei der UNIQA. Als Zeitung liest er den „Kurier“, auf Urlaub fährt er mit Raiffeisenreisen. Man kann fast das gesamte Leben bei Raiffeisen organisieren und nur bei den wenigsten Produkten steht der Name „Raiffeisen“ drauf.

»„Geschäft mit konzerneigenen Gesellschaften“«

NEWS.AT: Wie kam es zu diesem Erfolg?


Holzinger: Die Strategie hat interessanterweise Engelbert Dolfuß - in seiner Zeit als Amtsdirektor der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer in den späten 1920er Jahren - entwickelt. Damals entstand das, was wir Dreifaltigkeit nennen. Das Zusammenspiel aus Raiffeisen, Landwirtschaftskammern und Bauernbund. Umgesetzt wurde es erst so richtig unter den günstigen Rahmenbedingungen nach dem 2. Weltkrieg. 


Staudinger: Das Organisationsprinzip sieht die Präsenz vor Ort, gebündelt in die Landesbanken und darüber in die die Zentralinstitute vor. Über allem schwebt der Raiffeisensektor, der noch das Privileg der Selbstkontrolle hat. Die Aktiengesellschaften des Sektors müssen natürlich ihre Bilanzen testieren lassen, aber der Genossenschaftssektor kontrolliert sich selbst.

»Gibt es noch andere Einflussfaktoren für den Machtfaktor Raiffeisen?«

Holzinger: Beispielsweise die Ostexpansion von Raiffeisen: Die Erste Bank oder die Bank Austria mussten sich vor Ort jemanden suchen der Geld braucht. Wenn Raiffeisen dorthin geht, dann gehen sehr viele Raiffeisen-eigene Konzerne mit, die dort ein Geschäft aufbauen. So hat beispielsweise die NÖM International in Kiew die größte Molkerei der Ukraine gebaut. So macht Raiffeisen sichere Geschäfte, da man viele Kreditnehmer bereits kennt. Da ein wesentlicher Teil des Geschäfts mit konzerneigenen Gesellschaften abgewickelt wird. 


Staudinger: Die Geschäftsführer der Banken sind angehalten zunächst einmal zu sehen, was im eigenen Konzern abgedeckt werden kann. Es gibt Stahlwerke, es gibt Reisebüros, also kaum etwas was nicht abgedeckt wird.

»„Keinerlei Wertsteigerung für Genossenschafter“«

NEWS.AT: In mehreren Bereichen gibt es ja fast eine Monopolstellung von Raiffeisen


Holzinger: Zum Teil kann man sich auf eine Zuckerrübenverordnung der EU berufen, die noch bis 2016 läuft und einen langsamen Abbau der Anbauflächen zum Ziel hat. Die Agrana vergibt sozusagen die Flächen in Österreich, Ein Agrana-eigenes Institut produziert die Rübensamen und verkauft diese dann via Raiffeisen-Lagerhaus an die Bauern. Ein komplett geschlossenes System. Aber nicht nur für die Bauern, sondern auch für die Konsumenten ein Problem, denn in Deutschland ist der Zuckerpreis wesentlich niedriger als in Österreich.


Staudinger: Das reicht in den Mühlenbereich hinein. Der Sektor hat über 50 Prozent Anteil an der Mehlproduktion. Im Milchbereich gibt es einen Marktanteil von 95 Prozent. 
Raiffeisen ist ja als Genossenschaft mit sehr vielen Mitgliedern organisiert. Was passiert mit den Gewinnen?


Holzinger: Entscheidend ist am Genossenschaftsprinzip, dass es dadurch kaum eine Gewinnentnahme gibt. Das Geld bleibt im Sektor und wird nicht ausgeschüttet, das trifft auch auf die Aktiengesellschaften zu, wenn man den minimalen Anteil an Privataktionären abrechnet. 


Staudinger: Es gibt einen Vorstoß der in Richtung einer verstärkten Beteiligung der Genossenschafter geht. Aber bislang ist es so, dass man beispielsweisen einen Anteil bei der Bank erwirbt und so Genossenschafter wird. Entnimmt man das Geld erhält man das Kapital zurück. Aber es gibt keinerlei Wertsteigerung. 


Holzinger: Bei den AGs wird eine Dividende bezahlt, doch ein Großteil fällt an die Großaktionäre die wiederum selbst im Raiffeisensektor sind, beispielsweise die Raiffeisen Niederösterreich-Wien. Diese ist an mehr als 1.000 Unternehmen beteiligt. So dehnt sich der Sektor immer weiter aus.

»„2007 Steuerquote von einem Prozent“«

NEWS.AT: Regt sich da nicht auch im Sektor Ärger?


Holzinger: Das dringt nicht ganz durch, weil die Spitzeninstitute ja losgelöst als Aktiengesellschaften funktionieren. Stimmen dort die Kleinaktionäre gegen einen Plan, so bewegt das oft nur wenige Promille des Stimmrechts. Bei der Hauptversammlung vielleicht eine überwältigende Mehrheit der anwesenden Personen, aber es zählt ja das Stimmrecht. Die Kleinaktionäre dürfen sich dort ein bisschen aufregen, sich beschweren. Sie werden angehört aber Bedeutung hat es kaum eine.

NEWS.AT: Was ist die Steuerleistung von Raiffeisen?


Staudinger: Allgemein gilt, dass die Körperschaftssteuer bei 25 Prozent liegt. Es ist aber vielen nicht bewusst, dass man durch das Instrument der Gruppensteuer die gesamte Expansion in den Osten mitfinanziert. Weil das fehlende Geld vom hiesigen Steuerzahler ersetzt werden muss, was bei Expansionen möglicherweise an Verlust anfällt. 2007 gab es die extrem niedrige Steuerquote von einem Prozent, die Steuerquote ist aber auch in den Jahren danach sehr gering. Zum Vergleich: Im Jahr 2007 erbrachte der Bankensektor insgesamt eine Steuerleistung von etwa sieben Prozent. Auch weit weg von den 25 Prozent aber doch deutlich mehr als Raiffeisen. Und nebenbei: als das System „Gruppensteuer“ im Nationalrat beschlossen wurde, stimmten auch die Raiffeisenabgeordneten ab. Dreimal darf das Publikum raten, wie sich die Mandatare entschieden haben.

27. Jun 2013   v
minus_arrow
gesellschaft


tp.de: oeko ist deko
und josef hader ueber "unseren" humanismus - deftig aber imho zutreffend ...

26. May 2013   a
minus_arrow
gesellschaft


ein videoblog @ youtube.com: shore, stein, papier
... aus dem leben eines junkies.


18. Apr 2013   v
minus_arrow
gesellschaft
07. Feb 2013   v
minus_arrow
gesellschaft
31. Jan 2013   v
minus_arrow
gesellschaft
24. Jan 2013   @
minus_arrow
gesellschaft
22. Jan 2013   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: vermoegensverteilung in .de / volker pispers


Volker Pispers und die Vermögensverteilung:


17. Jan 2013   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: demokratie in der krise
"Statt eine brauchbare politische Agenda zu entwickeln, habe sie sich in den letzten Jahren ausschließlich mit kulturellen Themen beschäftigt, mit Gender und Multikulturalismus, mit Minderheiten und Kritischer Theorie."

02. Jan 2013   v
minus_arrow
gesellschaft
27. Dec 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: die realen kosten des miv
... sind bekanntermassen deutlich hoeher als die kosten fuer den/die autofahrer_in. auch wenn das unsere mobilitaets-suechtigen mitmenschen nicht gerne hoeren :)

25. Dec 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
12. Dec 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
10. Dec 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
25. Nov 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


why climate deniers have no credibility in science in one pie chart ...
globale erwaermungs skeptiker my ass:

ihr instrumentalisierten leuchten des jahrtausends seid schliesslich nur die "ehrenamtlichen mitarbeiter" der grossindustrie, die "weiter wie bisher" machen will und nur den kurzfristigen finaziellen gewinn sieht, aber sich nicht um irgendwelche nachhaltigkeit oder folgen ihres gegenwaertigen tuns schert.

25. Nov 2012   @
minus_arrow
gesellschaft
23. Oct 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
18. Oct 2012   a
minus_arrow
gesellschaft


derfreitag.de: sensation in dosen ...
ueber die eigenart von nachrichten und solchen die gerne welche waeren :)

btw. aehnliche spruenge hat die udssr bereits anfang der 1960er jahre mehrfach erfolgreich durchgefuehrt.

18. Oct 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


zeit.de: 4 grad
also liebe mitmenschen: fliegt, fahrt mit eurer karre/eurem suv ... macht was ihr wollt. ist leider eh schon egal :/



13. Oct 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


der standard: weg mit dem urheberrecht
rezension eines interessanten buchs ueber eine moegliche neuordnung des urheberrechts:
link zum buch...
22. Sep 2012   a
minus_arrow
gesellschaft
30. Aug 2012   v
minus_arrow
gesellschaft



20 jahre rostock ...



14. Aug 2012   a
minus_arrow
gesellschaft


players vs frustration: feminism 4 dudes - from a dude.
imho recht gute zusammenfassung - speziell bruachbar fuer diverse online-foren etc. :)

ausserdem ne faq zum thema:
http://finallyfeminism101.wordpress.com/
09. Aug 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: Die extremistische Gesellschaft
"Ich habe keine Angst vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten."
Adorno


01. Aug 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: franzoesisches rezept
wie schoen, dass es mit hollande/frankreich in europa mitten in der "krise" einen realistischen gegenentwurf zu merkels "alles-abwuerg-sparerei" gibt :)



25. Jul 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
http://noverichipinside.com/


wethepeoplewillnotbechipped.com
One Mainframe To Rule Them All

... whose pet are you? :/

IBM/verichip bashing auf hoechstem niveau - videotechnisch wie auch inhaltlich.

19. Jul 2012   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis.de: demokratie in der krise
"Unfähig, die Strukturen und Kategorien des kollabierenden Kapitalismus in Frage zu stellen, tendiert der bürgerliche öffentliche Diskurs zum Extremismus - und letztendlich zur Barbarei."

17. Jul 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
18. Jun 2012   @
minus_arrow
gesellschaft


indymedia.org: "Tortuga": Haubesetzung in Graz
nette aktion ... 65 polizisten durchsuchen ein leeres haus - mit unterstuetzung einer gruppe von aktivist_innen :))

17. Jun 2012   v
minus_arrow
gesellschaft





13. Jun 2012   @
minus_arrow
gesellschaft


sovereignman.com: die 377 "verbotenen" worte der u.s. regierung

Department of Homeland Security (DHS) / Federal Emergency Management Agency (FEMA) / Coast Guard (USCG) / Customs and Border Protection (CBP) / Border Patrol / Secret Service (USSS) / National Operations Center (NOC) / Homeland Defense / Immigration Customs Enforcement (ICE) / Agent / Task Force / Central Intelligence Agency (CIA) / Fusion Center / Drug Enforcement Agency (DEA) / Secure Border Initiative (SBI) / Federal Bureau of Investigation (FBI) / Alcohol Tobacco and Firearms (ATF) / U.S. Citizenship and Immigration Services (CIS) / Federal Air Marshal Service (FAMS) / Transportation Security Administration (TSA) / Air Marshal / Federal Aviation Administration (FAA) / National Guard / Red Cross / United Nations (UN) / Assassination / Attack / Domestic security / Drill / Exercise / Cops / Law enforcement / Authorities / Disaster assistance / Disaster management / DNDO (Domestic Nuclear Detection Office) / National preparedness / Mitigation / Prevention / Response / Recovery / Dirty bomb / Domestic nuclear detection / Emergency management / Emergency response / First responder / Homeland security / Maritime domain awareness (MDA) / National preparedness initiative / Militia Shooting / Shots fired / Evacuation / Deaths / Hostage / Explosion (explosive) / Police / Disaster medical assistance team (DMAT) / Organized crime / Gangs / National security / State of emergency / Security / Breach / Threat / Standoff / SWAT / Screening / Lockdown / Bomb (squad or threat) / Crash / Looting / Riot / Emergency / Landing / Pipe bomb / Incident / Facility / Hazmat / Nuclear / Chemical spill / Suspicious package/device / Toxic / National laboratory / Nuclear facility / Nuclear threat / Cloud / Plume / Radiation / Radioactive / Leak / Biological infection (or event) / Chemical / Chemical burn / Biological / Epidemic / Hazardous / Hazardous material incident / Industrial spill / Infection / Powder (white) / Gas / Spillover / Anthrax / Blister agent / Chemical agent / Exposure / Burn / Nerve agent / Ricin / Sarin / North Korea / Outbreak / Contamination / Exposure / Virus / Evacuation / Bacteria / Recall / Ebola / Food Poisoning / Foot and Mouth (FMD) / H5N1 / Avian / Flu / Salmonella / Small Pox / Plague / Human to human / Human to Animal / Influenza / Center for Disease Control (CDC) / Drug Administration (FDA) / Public Health / Toxic Agro / Terror Tuberculosis (TB) / Agriculture / Listeria / Symptoms / Mutation / Resistant / Antiviral / Wave / Pandemic / Infection / Water/air borne / Sick / Swine / Pork / Strain / Quarantine / H1N1 / Vaccine / Tamiflu / Norvo Virus / Epidemic / World Health Organization (WHO) (and components) / Viral Hemorrhagic Fever / E. Coli / Infrastructure security / Airport / CIKR (Critical Infrastructure & Key Resources) / AMTRAK / Collapse / Computer infrastructure / Communications infrastructure / Telecommunications / Critical infrastructure / National infrastructure / Metro / WMATA / Airplane (and derivatives) / Chemical fire / Subway / BART / MARTA / Port Authority / NBIC (National Biosurveillance Integration Center) / Transportation security / Grid / Power / Smart / Body scanner / Electric / Failure or outage / Black out / Brown out / Port / Dock / Bridge / Cancelled / Delays / Service disruption / Power lines / Drug cartel / Violence / Gang / Drug / Narcotics / Cocaine / Marijuana / Heroin / Border / Mexico / Cartel / Southwest / Juarez / Sinaloa / Tijuana / Torreon / Yuma / Tucson / Decapitated / U.S. Consulate / Consular / El Paso / Fort Hancock / San Diego / Ciudad Juarez / Nogales / Sonora / Colombia / Mara salvatrucha / MS13 or MS-13 / Drug war / Mexican army / Methamphetamine / Cartel de Golfo / Gulf Cartel / La Familia / Reynosa / Nuevo Leon / Narcos / Narco banners (Spanish equivalents) / Los Zetas / Shootout / Execution / Gunfight / Trafficking / Kidnap / Calderon / Reyosa / Bust / Tamaulipas / Meth Lab / Drug trade / Illegal immigrants / Smuggling (smugglers) / Matamoros / Michoacana / Guzman / Arellano-Felix / Beltran-Leyva / Barrio Azteca / Artistic Assassins / Mexicles / New Federation / Terrorism / Al Qaeda (all spellings) / Terror / Attack / Iraq / Afghanistan / Iran / Pakistan / Agro / Environmental terrorist / Eco terrorism / Conventional weapon / Target / Weapons grade / Dirty bomb / Enriched / Nuclear / Chemical weapon / Biological weapon / Ammonium nitrate / Improvised explosive device / IED (Improvised Explosive Device) / Abu Sayyaf / Hamas / FARC (Armed Revolutionary Forces Colombia) / IRA (Irish Republican Army) / ETA (Euskadi ta Askatasuna) / Basque Separatists / Hezbollah / Tamil Tigers / PLF (Palestine Liberation Front) / PLO (Palestine Liberation Organization / Car bomb / Jihad / Taliban / Weapons cache / Suicide bomber / Suicide attack / Suspicious substance / AQAP (AL Qaeda Arabian Peninsula) / AQIM (Al Qaeda in the Islamic Maghreb) / TTP (Tehrik-i-Taliban Pakistan) / Yemen / Pirates / Extremism / Somalia / Nigeria / Radicals / Al-Shabaab / Home grown / Plot / Nationalist / Recruitment / Fundamentalism / Islamist / Emergency / Hurricane / Tornado / Twister / Tsunami / Earthquake / Tremor / Flood / Storm / Crest / Temblor / Extreme weather / Forest fire / Brush fire / Ice / Stranded/Stuck / Help / Hail / Wildfire / Tsunami Warning Center / Magnitude / Avalanche / Typhoon / Shelter-in-place / Disaster / Snow / Blizzard / Sleet / Mud slide or Mudslide / Erosion / Power outage / Brown out / Warning / Watch / Lightening / Aid / Relief / Closure / Interstate / Burst / Emergency Broadcast System / Cyber security / Botnet / DDOS (dedicated denial of service) / Denial of service / Malware / Virus / Trojan / Keylogger / Cyber Command / 2600 / Spammer / Phishing / Rootkit / Phreaking / Cain and abel / Brute forcing / Mysql injection / Cyber attack / Cyber terror / Hacker / China / Conficker / Worm / Scammers / Social media

01. Jun 2012   @
minus_arrow
gesellschaft
22. May 2012   v
minus_arrow
gesellschaft





28. Apr 2012   a
minus_arrow
gesellschaft
09. Apr 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
08. Apr 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
03. Apr 2012   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: Europas KMU brauchen jetzt 5 Billionen
"Der Euro-Rettungsschirm ist Ausdruck eines Generationenkrieges. Der Grund: Die Bürgschaften
und Hilfen zur Bezahlung von staatlichen Altschulden dienen überwiegend der Besitzstandswahrung
der älteren Generationen, deren Einkommen, Vermögen und Altersversorgung direkt oder indirekt
von Staatsanleihen und deren Bedienung abhängen."


02. Apr 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
24. Mar 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
18. Mar 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
09. Mar 2012   a
minus_arrow
gesellschaft
09. Mar 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


zeit.de: schlachtfeld frau
artikel zum tag ...

08. Mar 2012   v
minus_arrow
gesellschaft


top 10 smartest cities on the planet
jaja ... das von der spoe seit jahrzehnten versaute wien ist auf platz 1

sowas aber auch...

19. Jan 2012   v
minus_arrow
gesellschaft



der club der unbestechlichen



11. Jan 2012   v
minus_arrow
gesellschaft
http://elfriedejelinek.com/


elfriedejelinek ueber pelinka/orf

oder auch passend zur spoe und aehnlichen parteien:

colin crouch, postdemokratie, seite 92 ff
surkamp



02. Jan 2012   v
minus_arrow
gesellschaft



auch wenn mir persoenlich das ganze ,,wut´´/,,wutbuerger´´ gequargel stark am allerwertesten vorbeigeht ... netter abschluss :)

Roland Düringer - Wir sind wütend!
[ORF Dorfers Donnerstalk]

also mir gefaellt der zorn besser - georg schramm, ,,zorn'':


13. Dec 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de der kommende aufruhr
was steckt wirklich hinter der occupy-bewegung und warum reagiert in den u.$.a die polizei bei raeumungen so ueber.

10. Dec 2011   a
minus_arrow
gesellschaft
03. Nov 2011   v
minus_arrow
gesellschaft
23. Oct 2011   @
minus_arrow
gesellschaft
28. Sep 2011   @
minus_arrow
gesellschaft


telepolsi: aufruhr in totenham
anarchismus in grossbritannien ... praeindustrielle aufstaende einst und heute ;)

13. Sep 2011   @
minus_arrow
gesellschaft



passend zum heutigen 10 jaehrigen jubilaeum ...

charlie chaplin und seine rede am ende des films ,,der grosse dikatator":

I´m sorry but I don´t want to be an Emperor - that´s not my business - I don´t want to rule or conquer anyone. I should like to help everyone if possible, Jew, gentile, black man, white. We all want to help one another, human beings are like that.

We all want to live by each other´s happiness, not by each other´s misery. We don´t want to hate and despise one another. In this world there is room for everyone and the earth is rich and can provide for everyone.

The way of life can be free and beautiful. But we have lost the way.

Greed has poisoned men´s souls - has barricaded the world with hate; has goose-stepped us into misery and bloodshed.

We have developed speed but we have shut ourselves in: machinery that gives abundance has left us in want. Our knowledge has made us cynical, our cleverness hard and unkind. We think too much and feel too little: More than machinery we need humanity; More than cleverness we need kindness and gentleness. Without these qualities, life will be violent and all will be lost.

The aeroplane and the radio have brought us closer together. The very nature of these inventions cries out for the goodness in men, cries out for universal brotherhood for the unity of us all. Even now my voice is reaching millions throughout the world, millions of despairing men, women and little children, victims of a system that makes men torture and imprison innocent people. To those who can hear me I say "Do not despair".

The misery that is now upon us is but the passing of greed, the bitterness of men who fear the way of human progress: the hate of men will pass and dictators die and the power they took from the people, will return to the people and so long as men die liberty will never perish...

Soldiers - don´t give yourselves to brutes, men who despise you and enslave you - who regiment your lives, tell you what to do, what to think and what to feel, who drill you, diet you, treat you as cattle, as cannon fodder.

Don´t give yourselves to these unnatural men, machine men, with machine minds and machine hearts. You are not machines. You are not cattle. You are men. You have the love of humanity in your hearts. You don´t hate - only the unloved hate. Only the unloved and the unnatural. Soldiers - don´t fight for slavery, fight for liberty.

In the seventeenth chapter of Saint Luke it is written "the kingdom of God is within man" - not one man, nor a group of men - but in all men - in you, the people.

You the people have the power, the power to create machines, the power to create happiness. You the people have the power to make life free and beautiful, to make this life a wonderful adventure. Then in the name of democracy let´s use that power - let us all unite. Let us fight for a new world, a decent world that will give men a chance to work, that will give you the future and old age and security. By the promise of these things, brutes have risen to power, but they lie. They do not fulfill their promise, they never will. Dictators free themselves but they enslave the people. Now let us fight to fulfil that promise. Let us fight to free the world, to do away with national barriers, do away with greed, with hate and intolerance. Let us fight for a world of reason, a world where science and progress will lead to all men´s happiness.

Soldiers, in the name of democracy: let us all unite!


11. Sep 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: der neue leviathan
von der entstehung des permanent verfuegbaren globalen datennetzes - vielleicht auch mal jenseits der grenzen unseres planeten ...

01. Sep 2011   a
minus_arrow
gesellschaft


derstandard: ein platz im gefaengnis ist teurer als ein studienplatz
interessantes interview mit dem soziologen oaul kellermann.

18. Aug 2011   @
minus_arrow
gesellschaft


faz.net: eu - soll von demokratie noch die rede sein?
eu und die krise ... welche denn?

nur eins ist imho sicher: die eu entwickelt sich immer mehr zur "demokratur".

egal wen wir in unseren nationalstaaten waehlen: anschaffen tut die zentrale - ezb und momentan auch der iwf.

wenn ich mir so manche/n oesterreichischen politker_in anschaue ist das nicht unbedingt immer die schlechtere wahl, aber mit einer demokratie hat das nicht mehr viel zu tun!

anders gesagt: die demokratieen und der demokratiebegriff verkommen immer mehr zu lokaler/nationaler folklore und bestimmt wird nach oligarchischem muster innerhalb der nichtdemokratisch entstehenden eu-administration.


09. Jul 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard.at: to deal or not to deal
guter kommentar zur nikotinsucht & den steuern rundherum ...

07. Jul 2011   v
minus_arrow
gesellschaft
10. Jun 2011   a
minus_arrow
gesellschaft


gil scott-heron homepage
gil scott-heron ist gestern gestorben - sozusagen der ,,erfinder´´ des rap.

nachrufe:

bbcnews
pitchfork.com
freitag.de

28. May 2011   a
minus_arrow
gesellschaft
30. Apr 2011   @
minus_arrow
gesellschaft



the geiger counter song ...

27. Mar 2011   v
minus_arrow
gesellschaft
xkcd.com/radiation



fukushima ist tragisch, fukushima ist scheisse, wir werden uns noch in 25 jahren und mehr daran erinnern ... auch ich bin explizit gegen atomkraft - aber im moment auch nicht mehr als vor der katastrophe/dem unfall in japan.

aber einerseits darf nicht vergessen werden, dass den japanern auch noch ein schweres erdbeben und ein mega-tsunami das land zerstoert hat - diese humanitaere krise wiegt mal vordergruendig schwerer!

was mir aber wirklich auf den sack geht, ist die voellig ueberzogene und effektheischerische reaktion der leute und medien hier in westeuropa: sind wir betroffen? was wird aus den eierschwammernl dieses jahr? muss ich nun das profilfoto meines facebook accounts auf die anti-atom sonne abaendern? wir wussten immer schon, dass das atom boese ist nur jetzt stehen wir wieder mal dazu ... etc.etc.

etwa 20 jahre war es ruhig bis sehr ruhig um die ganze atom-geschichten ... speziell in oesterreich war der letzte atom-aufreger imho das schildchen einer dame mit dem farbnamen im taxi-orange cockpit - selig wer sich an den voellig nutzlosen tv-crap noch erinnert - btw. danke global 2000 fuer diese ausgesuchte peinlichkeit.

20 jahre nach den berechtigten protesten gegen bohunice und temelin einerseits - und nach dem verblassen der erinnerung an tschernobyl andererseits - faellt einem volk ein, dass es da noch was gab ... das boese atom! das seit tschernobly nie mehr ueber uns gekommen ist, aber jetzt ists wieder da: bammm! und jetzt duerfen wir wieder angst haben und dagegen sein ... ich bin fuer stresstests fuer politiker vor dem amtsantritt!!!

auch die deutschland bemerkt die frau kanzlerin in ihrer gewohnt stoischen ruhe, dass da wieder mal was passiert in ihrem land - knapp vor den landtagswahlen in ... und in ... -, auf jeden fall dreht sie ihr faehnchen gleich nach der laufrichtung der wahlschafe und ist nun auf einmal auch ganz besorgt wegen dem atom - abschaltung nutzloser uraltreaktoren inbegriffen!

aber an der laufzeitverlaengerung oder am ausstieg vom ausstieg wird nicht geruettelt - wozu auch: bis in ein paar monaten sind die schafe wieder ruhig und wenn nicht grad ein castor-transport dazwischen kommt kann die reststrom menge der alten meiler auf ein paar weniger alte umverteilt werden ... atomkonzerne aufstellen zur gewinnausgabe!!

das sind die wirklichen probleme der atomindustrie: geldgier und das ignorieren diverser restrisiken, sowie der abgabe der gewaltigen kosten etwaiger unfaelle und der endlagerung von abfaellen an die allgemeinheit.


21. Mar 2011   a
minus_arrow
gesellschaft



unsere (tiroler) oevp ... peinlich wie immer :/

sie versucht sich an der modernisierung ihres voellig verkorksten frauenbildes und scheitert imho in gleich mehrfacher hinsicht: allein schon das intro des videos in den ersten minuten spricht baende ... von der in summe peinlichen qualitaet des videos gar nicht zu sprechen.

ob da aus so mancher szene nicht eher die wunschtraeume der - bemerkenswerterweise grossteils maennlichen - videoproduzenten spricht ... ;)


20. Mar 2011   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.blog: ueber frauenquoten & -chancen ...
die absoluten quoten sind halt wieder mal die in unseren breiten uebliche auswirkungsbekaempfung, die ursachen - also dass frauen entsprechend erzogenwerden und moeglicherweise gar nicht in die gegend solcher jobs kommen, also das gesellschaftliche ,,einreden" was frau zu tun hat - liegen wo anders - und werden auch durch frauenquoten nicht veraendert ...

ich meine: kein mensch taet bei nuechternem verstand quoten fuer nen scheissjob fordern! es geht wohl nicht
darum, dass in jedem job die menschen entsprechend ihrem auftreten auf dem planeten gleich verteilt sind ...
wohl eher um chancengleichheit!


10. Mar 2011   @
minus_arrow
gesellschaft



aus gegebenem anlass & fuer alle die immer wieder nach haerteren strafen schreien:



03. Mar 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


,,wir sind helden´´ & die bild zeitung
sehr schoen, zumindest hin und wieder gibts es leute mit eiern in der hose - in diesem fall ne frau ;)

die saengerin der band - judith holofernes - erteilt einer groesseren agentur, die sie fuer die aktuelle werbekampagne der bild einspannen wollte eine gute absage.

der wortlaut koennte nebenbei bemerkt 1:1 auf die krone hier in oesterreich umgemünzt werden! nur fuer den fall, dass die nen aehnlich bloeden einfall haetten - was nicht auszuschliessen ist, schliesslich sind die werbeagentueren im prinzip auch alle in der denkensweise sehr aehnlich ;)

und hier noch ein kurzer artikel im telepolis dazu: heldenhafte bild absage
28. Feb 2011   a
minus_arrow
gesellschaft



nette doku ueber historie und wahrheit ....

23. Jan 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: islam statt iwan
frauen, schwarze und einarmige ...

04. Jan 2011   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard/kommentar: amon ueber studiengebühren und die spö
... imho passendes zitat aus dem text:

,,Sogar die ÖVP müsste ein vitales Interesse haben, dass Bundeskanzler Faymann seinen konsequenten Kurs in dieser Frage durchhält. Denn die inhaltliche Zuverlässigkeit und politische Standfestigkeit von Politikern ist längst zu einer Überlebensfrage unseres demokratischen Systems geworden.´´


19. Dec 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


diestandard: stillen und so ...
hmmm ... als kind der 70er wurde ich nicht ewig gestillt - trotzdem bin ich allergiefrei, ziehmlich intelligent und recht gesund etc...

und ehrlich gesagt fasziniert von den medizinischen empfehlungen die sich wie die mode bei der kleidung alle paar jahrzehnte wiederholen zu scheint. und beim stillen nicht nur zu wiederholen, sondern richtiggehend immer wieder mal um 180 grad zu drehen :)

14. Dec 2010   @
minus_arrow
gesellschaft
27. Nov 2010   v
minus_arrow
gesellschaft



aaaaahhh ... ich schaetze henry rollins ueber alles ;)



25. Nov 2010   v
minus_arrow
gesellschaft



georg schramm ... bestens!!! :)

20. Nov 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


der standard: interview heiner flassenbeck
wieder mal ein recht interessantes interview mit einem oekonomen aus deutschland :)

,,Irgendwann bricht das Ganze wieder ein und dann sollen Leute wie ich, die nicht spekulieren, für diese dummen Spekulanten bezahlen. Das ist nicht einzusehen. Spekulation bringt nicht nur der Gesellschaft nichts, es verzerrt die Preise, es schadet massiv der Realwirtschaft. Warum sollten wir das zulassen? Nur weil ein paar Leute auf der Welt glauben, sie können mit Spielen reich werden? Ich bin ein liberaler Mensch. Aber nicht, wenn ich hinterher bezahlen muss.´´
http://www.flassbeck.de/


09. Nov 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


taz.de: Trullas und Mittelschichtsspieszer
christiane roessinger hat wieder ein neues album ... und wir einen neuen hit, der sich wohl auch auf andere staedte im deutschen sprachraum umlegen laesst....

,,Wenn die Öko-Eltern sich zum Brunchen treffen
Und die Arschlochkinder durch die Cafés kläffen
Wenn der Service hinkt und nach Babykotze stinkt
Ja, dann sind wir wieder in Berlin´´
[songs of l. and hate - http://www.amazon.de/dp/B003ZUB506/ref=nosim?tag=telepolis0b-21]

der oben verlinkte artikel ist einer ueber die deutschen gruenen, naja ... unsere waren zwar (noch) nie in einer regierung, aber die beschreibung des klientels passt doch auch so ungefaehr ...

,,Auch die Grünen-Wähler sind mit den Jahren immer unsympathischer geworden. Diese saturierten Mittelschichtsspießer, die man bei ihren Zeitlupentempo- Einkäufen auf dem Ökomarkt am liebsten mit einer Rübe erschlagen würde ...´´

31. Oct 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: die angst des kleinbuergertums vor dem fremden
netter artikel, der es auf den punkt bringt:

jeder dahergelaufene ami wird mit milde belaechelt wenn er/sie nicht deutsch kann - ist ja auch sooo schwer zu lernen das deutsch mit all den verschiedenen artikeln etc. - aber ists ein tuerkisch oder arabischstaemmiger mensch dann gibts naseruempfen und deutschpflicht und von allen seiten unterstellte integrationsunwilligkeit ... hmmm ...


22. Oct 2010   v
minus_arrow
gesellschaft



passend zu den interviews ... kurze betrachtung der aktuellen krise durch georg schramm - allerdings mit bezug zur politik unserer oft geliebten noerdlichen nachbarinnen - die weibliche form enthaelt die maennliche :)



14. Oct 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: stuttgart 21 und die braven buergerInnen
*uahahaha* ... wenns nur nicht so traurig waere:

da bemerkt die polizei bei der stuttgart 21 sache nicht, dass sie es im gegensatz zu den meisten anderen demos auf einmal nicht mit autonomen oder betrunkenen fuzzball-fans zu tun hat ...

und die spiessigen schwaben bekommen eine aufs maul von einer polizei der sie sonst nur applaudieren wenn der gesellschaftliche ,,bodensatz´´ zb. am ersten mai wieder mal sein fett wegkriegt ...

denke, dass wird in zukunft oefter vorkommen - vor allem koennte das laengerfristig dann auch die perspektiven/ die sichtweise fuer brave steuerzahlerInnen auf ihre bewaffnete schlaegertruppe des staates/ der wirtschaft etwas aendern ...


05. Oct 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


profil.at: raub von grund und boden in tirol
der artikel ist nicht mehr ganz taufrisch, gibt aber ne uebersicht ueber die schweinerei die in tirol so seit jahrzehnten laeuft.



13. Sep 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


diezeit: österreich und die abschiebeflüge ...
unsere fekter moidl ist augenscheinlich schon in ganz europa dafür bekannt, dass sie gerne fuer alle in der eu abschiebefluege organisiert ... letztes jahr 11 von 31 solchen fluegen um genau zu sein.

meiner meinung nach sollte die tante vielleicht mal ueberlegen welchen ministerinnensessel sie bekleidet und sich mal die jobbeschreibung durchlesen: innnenministerin in österreich, nicht abschiebe-kampftante in der eu ...

imho: ein land mit solchen spitzenpolitikerinnen braucht sich vor nichts mehr zu fuerchten! auch nicht vor ein paar meist harmlosen asylwerberinnen ...


13. Sep 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


die zeit: vegetarismus essay
schoener artikel ueber den vegetarischen lebensstil und die sinnfrage dahinter:

,,Doch während das Menschliche im Tier in seinen Angstschreien und seiner Todespanik in den Schlachthäusern nur allzu deutlich wird, hat der Mensch das Tier in sich auf seinem zivilisatorischen Siegeszug gezähmt oder ausgerottet. Furchtbares - so eine der zentralen Thesen der Frankfurter Schule - habe die Menschheit sich antun müssen, bis das Selbst, der identische, zweckgerichtete, männliche Charakter des Menschen, geschaffen war.´´

mit guter erwiderung an anderer stelle
der freitag: dürfen wir tiere töten?
18. Aug 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: wem nutzt das urheberrecht?
interessantes interview mit eckhard höffner - autor eines buches zum thema ,,wem nuetzt das urheberrecht´´

13. Sep 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: die scheinwirtschaft hochschule
und all die ,,unternehmerischen hochschulen´´ ...



13. Sep 2010   v
minus_arrow
gesellschaft
18. Jun 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


derfreitag.de: um die unis kaempfen
bologna ist gescheitert ... was fuer eine neuigkeit :/

in dem fall kann ich nicht mal meinen derzeitigen lieblingsspruch ,,scheitern auf hohem niveau´´ anbringen, denn das niveau der universitaeren (aus)bildung ist imho durch bologna vieles geworden, aber sicher nicht hoeher.

eher engstirniger-verschulter und der ,,durchhaltewettbewerb´´ ist um die huerde(n) bakkalaureatsarbeit(en) + pruefungen angereichert worden.

liebe bildungsminister/innen: sorgt dafuer, dass flaschen - egal aus welchen (elitaeren) verhaeltnissen kommend - einfach nicht in ein gymnasium mit ,,rundumverhaetschelung´´ + ,,abschlussgarantie´´ kommen, dann muessen wir die deppen nicht an der uni ,,aussieben´´ ... auf der anderen seite gibts auch in niedrigen sozialen schichten gute leute und die kommen im moment nirgends hin - schon gar nich an die uni.

das einzusehen: nicht jeder mensch ist fuer hoehere bildung bestimmt - und vor allem: nicht jeder mensch mit geld ist gleich ein genie - gehoert auch dazu ... spezielle von der konservativ-buergerlichen/konservativ-gruenen (bildungsbuergerinnen)-schicht ...


09. Jun 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


sueddeutsche: geld regiert die welt - und wer regiert das geld?
wahnsinn ... nun im bereits fortgeschritterenen stadium des verlaufs unserer aktueller schuldenkrise - ich taet sagen: zweite halbzeit ist eingelaeutet - ergeben sich unglaubliche und nie dagewesene erkenntnisse ueber das wesen unserer kranken wirtschaft & gesellschaften im sogeanannten ,,zivilisierten´´ teil dieser welt...



07. May 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


freitag.de: 30 jahre black block / autonome
ob autonom .. anti-* ... oder sonstwas ... zum 30er der ,,bewegung´´ ;)



06. May 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


osnews.com: why art and culture are threatended by mpeg-la patents ...
interessante ueberlegungen in hinsicht video-recording, editing, die patente fuer die dabei verwendeten modernen codecs und die folgen fuer uns alle.



03. May 2010   v
minus_arrow
gesellschaft



hier mein fun-1trag zum ostersonntag :)

*uahahahaha* ... persoenlich halte ich chatroulette fuer ausgemachten schwachsinn - da kann ich ja gleich in die naechste bar gehen - in der mich moeglichst niemand kennt - und schauen was passiert ... macht imo irl auch mehr spass.

aber allein um der reaktion der einsteigenden personen willen ist das folgende video imho nur noch zum bruellen ...

,,telefon" oder wie das lied von lady gaga heisst gefeatured von einem maessig tanzenden und gut geschminkten menschen in seinem wg-zimmer ...


04. Apr 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


diepresse: kommentar zum thema mindestlohn/mindestsicherung
mensch lese und staune: ,,loehne rauf aber dalli´´

... was ist mit der presse los? mal ein artikel in dem sie weder der oevp noch der katholischen kirche zujubeln - letzterer ist ja in meinen augen derzeit weniger zuzujubeln als eher viel glueck in den diversen missbrauchsprozessen zu wuenschen -, aber ich schweife ab: unglaublich wollte ich wiederholt von mir geben :)

dazu passend: oessterreichs aequivalent zu hartz IV:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32279/1.html


17. Mar 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard: funktionale grundsicherung
kann bitte irgendwer unseren politiker/innen-affen erklaeren was in diesem kommentar steht? speziell der buergerlichen/rechten seite des oesterreichischen politk-spektrums ... obwohl auch die partei mit dem vielen rot und dem ,,sozialistisch´´ im namen koennte auch ein wenig nachhilfe vertragen.

13. Mar 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: rassismus in oesterreich
manchmal waere ich froh, wenn oesterreich ,,nur´´ bananenrepublik waere.

leider sind wir auch noch das aushaengeschild des zumindest westeuropaeischen instituionalisierten rassismus mit all seinen unappetitlichen auswuechsen und folgen in politik und gesellschaft.

wohl bekomms ... und auf das bei der derzeitigen spoevp politik das rechte lager - fpoe/bzoe - bei der naechsten nationalratswahl von der zweiten auf die erste stelle wechselt *wie schauerlich*...


03. Mar 2010   a
minus_arrow
gesellschaft


freitag: extremismus begriff der demokratie
tja ... das ,,normal´´ kann bekanntlich nicht extrem sein ... extrem sind nur die anderen, klarerweise die da links drueben :/

dresden war und ist wieder mal ein gutes beispiel und die neue familienministerin in deutschland - koehler/schroeder - scheint auch am rechten auge recht blind zu sein ...

,,Am Ende krankt die Demokratie daran, dass es überhaupt noch notwendig ist, Lebenszeit dafür zu geben, die Demokratie zu verteidigen. Das ist nicht denen vorzuwerfen, die es tun.´´

14. Feb 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


der standard: wo ist die kohle?
interessantes interview mit konrad p. liesmann

,,Eine Partei wie die Volkspartei schmückt sich mit dem Slogan, Leistung muss sich wieder lohnen, und präferiert gleichzeitig ein System, in dem sich alles Mögliche lohnt, nur nicht Leistung. Diese Widersprüchlichkeit spüren die Menschen, dieses Auseinanderklaffen von politischer Rhetorik und dem, was tatsächlich passiert. Ich würde das Potenzial des sozialpolitischen Unbehagens, das sich durch die Krise bildet, nicht unterschätzen.´´

... hoffen wir auf grosses unbehagen! ewig kanns schliesslich nicht so weitergehen.

14. Feb 2010   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: oevp und orf ignorieren studis
ach ... die oesterreichsiche politik und gesellschaft.

bist ungeboren, dann bist das wichtigste leben auf der welt ... hast den fleischmarkt ueberstanden bist der gesellschaft und dem staat mal wurscht bis brav steuern zahlst.

und momentan habe ich den eindruck faengt das interesse der politik an den menschen erst an wenn sie in pension sind - aber bitte nicht mindestpension ...

die studies duerfen auf jeden fall tun und lassen was sie wollen ... unser inzwischen gluecklicherweise nach bruessel weggelobter bildungminister ignoriert sie so oder so moeglichst vollstaendig.

und interessanterweise macht der orf und noch ein paar medien in diese laendchen fleissig mit - zum glueck gibts ein paar zeitungen in deutschland, sonst taet sich wahrscheinlich eh niemand um die zustaende in unserem bedeutungslosen land scheren ...

27. Nov 2009   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard.at: 1989 und die Bundesbahn
als leidenschaftlicher bahnfahrer - ich als ueberbleibsel der aktionistischen oeko-generation der spaeten 80er/fruehen 90er bin so unbelehrbar und hab ob meiner bald 40 lenze immer noch keinen mit fossilen brennstoffen betriebenen fahrbaren untersatz ...

naja, als eben frueher mal leidenschaftlicher bahnfahrer frage ich mich jedes mal wenn ich diese tot privatisierte oebb in anspruch nehme: in welchem abgedrehten land leben wir eigentlich!?

hat in oesterreich immer noch kein politker kapiert was infrastruktur ist und warum die funktionieren soll und nicht unbedingt gewinn abwerfen muss!?!?!?!?!?!?!?

aber hauptsache den banken gehts gut.

noch ein lesenswerter artikel:
http://derstandard.at/fs/1253596459891/Luise-Ungerboeck-Kombiticket-in-den-Abgrund

statt sich um die aufgaben eines staatsweiten verkehrsunternehmens zu kuemmern wird mit geld und personaldaten gespielt und nachdem die sache aufgeflogen ist so getan als ob niemand davon wuesste....

24. Sep 2009   v
minus_arrow
gesellschaft


osnews.com: rms possibly sexist remarks at gcds
also wenn ich sowas lese ... wers nicht weis oder einfach so hinter dem mond lebt: stallmann hat sicher wie kaum ein zweiter die foss bewegung/ das gnu projekt beeinflusst und vorangetrieben. aber er scheint - zumindest in bestimmten bereichen - ein ziehmliches arschloch zu sein.

sexistisches geruelpse hat imho nirgendwo etwas verloren und insbesondere auch nicht in keynotes auf grossen technischen konferenzen.


10. Jul 2009   a
minus_arrow
gesellschaft


falter.at: die rache der schweine
wenn ich solche artikel lese, weis ich warum ich kein fleisch ess ... *wurgs*

06. May 2009   a
minus_arrow
gesellschaft


google.com: ¡Que se vayan todos!
¡Que se vayan todos!

por ejemplo:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30014/1.html
http://labandavaga.antifa.net/article.php3?id_article=30
http://nadir.org/nadir/initiativ/agp/free/imf/argentina/txt/2002/0918que_se_vayan.htm
http://www.fotorevista.com.ar/Argentinazo/19-12-2001/Hto/Dia1.htm

16. Apr 2009   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: un drogenpolitik
,,abgehangene antworten auf alte fragen´´ ...
,,der drogenmarkt ist nach dem rohstoffmarkt der zweitgroesse warenmarkt der welt´´ (!) ...

wenn ich solche statements lese denke ich mir: wie lange wird es noch bruachen, bis sich die politiker der westlichen welt _endlich_ der unsausweichbaren schon seid jahrzehnten vor ihren koepfen baumelden wahrheit stellen und anfangen eine drogenpolitk zu planen/machen die den namen auch verdient!?!?

wieviele milliarden an euro/us$ und yen werden noch in zwielichte kanaele gepumpt bis _endlich_ mal die kontrollierung/legalisierung der handelskanaele beginnt ... und vom ewigen negieren des beduerfnisses nach rauschzusatenden der menschen endlich rechnung getragen wird.

keine der in den letzten jahrhunderten verbreitete gesellschaftsideologie hat es geschaft das beduerfnis nach diesen rauschzustaenden einzudaemmen oder auch nur die ursachen fuer die drang danach zu reduzieren - ein wirklich sorgloses leben, eine akzeptanz aller menschen in einer gesellschaft etc.etc....

also ab gehts ins vor-vorige jahrundert und leben wir weiterhin mit der prohibition von pflanzen die im grunde in unseren gaerten wachsen koennten ... frei von beimischungen, von milliardenbetraegen fuer die waffenlieferungen an diverse rebellen, milizen und andere ,,terroristinnen´´ ...

aber wer will schon so eine welt, in der es sich nur mehr wenige menschen richten koennen wie in letzter zeit nur die betreiber grosser (mafioeser) kartelle, politiker und bankster!?


30. Mar 2009   v
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: Verletzte Demokratie
hmmm ... eine etwas hintergruendigere betrachtungsweise der unruhen in griechenland ...

,,Es ist diese soziale und politische Ausweglosigkeit, die Griechenland nicht zur Ruhe kommen lässt. Die Krawall-Berichterstattung der vergangenen Tage blendet diese Hintergründe aber meist aus.´´

allerdings: wir oberigkeits-hoerige gesellschaften in mitteleuropa werden wohl nie ganz verstehen was in einem staat/gesellschaft vorgeht, welcher bis vor gut 30 jahren eine von den usa gestuezte militaer-diktatur war ...

mir faellt dazu nur ein: remember remember the 17th of november ...

09. Dec 2008   v
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: haiders erben
joerg haider ist tot ... na und?

aber wir in oesterreich werden uns noch lange mit seiner ihn beerbenden kaerntner buberl-partie abgeben muessen ...

12. Oct 2008   v
minus_arrow
gesellschaft


derstandard: rechtsruck im klassenzimmer? was ist bitte rechts?
bestandaufname im klassenzimmer, die erfahrung kann glaub ich jede/r lehrer/in unterschreiben ...

12. Oct 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


die 7 probleme mit dem kapitalismus
qummunismus / kommunismus reloaded

,,Ausbeutung, Krieg, Klimakatastrophe und Börsencrashs. Der Kapitalismus ist voll von Fehlern und Widersprüchen. Im folgenden will ich die wichtigsten sieben davon kurz Zusammenfassen.´´

09. Oct 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: Jugend ohne Charakter?
hmmm ... mir fehlen die worte, aber den eindruck den dieser artikel vermittelt hatte ich schon lange ...

29. Aug 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: Anti-Charlotte-Roche
die vernuenftige alternative zum gehypten ,,fecuhtgebiete´´ (dazu siehe eintrag weiter unten :)

liedbeispiel aus dem aktuellen album der band der autorin:


01. Jul 2008   v
minus_arrow
gesellschaft


diezeit: ausziehen 2.0
imho gutes kommentar zum web 2.0 und social networking schmunzus ...

bemerkenswert, die kleine einfuehrung in studivz sprech:

* Ich bin Single = Jeder Topf hat einen Deckel - aber ich bin da, glaub ich, ein Wok
* Ich mag Fleisch = Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg
* Ich mag Alkohol = Wir trinken Bier nur an Tagen, die mit g enden. Und mittwochs
* Ich kann nicht sparen = Warum ist am Ende vom Geld noch so viel Monat übrig?

09. Jun 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit: seichtgebiete und andere tabubrueche ....
ad ,,feuchtgebiete´´ und aehnlichem schwachsinn ... ein grund warum mir solche buecher eher am ar*** vorbeigehen.

ps.: imho empfehlenswertes buch: konrad p. liessmann, ,,die theorie der unbildung´´.

24. May 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: die sims ueben demokratie
fuer alle wahldackel ... mit oder ohne pensionsberechtigung.

,,Auch die G8- Proteste vom letzten Jahr, die wieder in Mode kommenden Flash-Mobs und lustige Aktionen im Bundestag (siehe APO 2.0?) sind als symbolische Politik Teil der Blümchendekoration auf dem Beton einer sich stetig mehr verhärtenden Klassengesellschaft, die den sozialdemokratischen Kompromiss hinter sich hat, aber Demokratiesimulation und -propaganda noch braucht.´´

07. May 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


http://science.slashdot.org/science/08/02/02/0244213.shtml
ich kann mich erinnern vor vielen jahren mal die theorie einer feministin gelesen zu haben, die so sinngemaess gemeint hat ,,die (maennliche) technik sei nur dazu da um den frauen die macht des gebaerens zu nehmen also dem einzigen das maenner eben wirklich nicht koennen´´ ...

naja ... nun hat ebendiese technik als erstes die maenner ueberfluessig gemacht: spermien erzeugt aus weiblichem knochenmaterial *uhahahahaha*

[update] oder hier: http://www.heise.de/tp/blogs/3/102787

02. Feb 2008   a
minus_arrow
gesellschaft


atomkraftwerke in bau
interessant ... russland ist das einzige land auf erden, dass einen schnellen brueter und nebenbei auch noch einen graphitmoderierten atomreaktor in bau hat.

die graphitmoderation des allerdings unterschiedlichen und deutlich aelteren reaktoryps in tschernobyl war einer der umstaende die zum bekannt extremen ausgang des unfalls anno 1986 beitrugen.

18. Sep 2007   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit: courtney love vs. billie holiday

,,Ein halbes Jahrhundert voll Swing, Bebop, Rock ’n’ Roll, Beat, Folk und Punk hat die Musik verwandelt, die Geschichten der weiblichen Diseusen bleiben unverändert.´´

15. Aug 2007   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: vom charme des widerstands
zeit wirds fuer eine neue gewaltfreie, moeglichst ideologielose und damit _massenkompatible_ auflage einer buerginnenprotestbewegung.

aktionen wie die der ,,geld oder leben´´ menschen sollen uns imho zeigen was moeglich ist und noetig sein wird.

& gewaltfreiheit ist in einer zeit in der der besitz eines weckers, ein wenig draht & ein paar silvesterboeller zum ,,terrorismusverdacht´´ fuehrt unbedingt notwendig.

ich denke ausserdem, dass sich in der oeko- und friedensbewegung der letzten jahrzehnte genuegend vorbilder finden lassen die uns zeigen wie so etwas moeglich wird.


17. May 2007   a
minus_arrow
gesellschaft
12. Feb 2007   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: 25 jarhe nach brokdorf - vom bauzaun zum bioladen
viele habens nach 25 jahren leider noch nicht kapiert ...



13. Nov 2006   a
minus_arrow
gesellschaft


telepolis: toxoplasmose und persönlichkeitsveränderungen
jetzt ists amtlich: all die europäischen warmduscher, frauenversteher & sitzpinkler haben in ihrer kindheit zuviel mit der hauskatze geschmust - und sich dabei mit toxoplasmose angesteckt!!!! ... da bin ich aber froh - und ich dachte schon, die gesellschaft hat sich verändert.

... und wo ist nun die katze die mich frisst & sich an mir infiszieren darf!?


05. Aug 2006   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: heimwerker des trieblebens
neues & imho lesenswertes aus der ,,zeit´´ zum thema ,,maenner´´ :)

,,Und so sehen wir den modernen Liebhaber beim anrührenden Versuch, eine politisch korrekte, friedliche, frauenfreundliche, vollkommen spontane und selbstironische Erektion zu haben.´´



21. Jul 2006   a
minus_arrow
gesellschaft


diezeit.de: ihr verlierer!
maenner = loooooser ;)

tja ... auch wenn ich als traeger des Y chromosoms nicht jedem detail vorbehaltlos zustimmen kann ...
der artikel ist imho auf jeden fall lesenswert!

18. Jun 2006   a
minus_arrow
gesellschaft
id1757_image0


dreht russland ein wenig am gashahn faellt auf einmal allen auf, dass mehr als die haelfte europas inzwischen am russischen energie-tropf haengt ...

reaktion: die halbeingeschlafene atomlobby wittert ihren spaeten fruehling und die potentiellen investoren fuer derartige nukleare grossprojekte jubeln verhalten ...

bloss nicht an die bescheuerten weil nur im kleinen (!= nicht gut fuer grossinvestitionen) planbaren und einsetzbaren alternativen energieformen denken ...

wir wollen doch bitte weiterhin von russland abhaengig sein, oder von suedafrika - oder wo bitteschoen kommt das natuerlich vorkommende uran her!?

geld geht vor rationaler und/oder globaler notwendigkeit, das wird uns auch derzeit in den medien zur genuege vorgefuehrt.


08. Jan 2006   a
minus_arrow
gesellschaft
id1720_image0


[derstandard.at] tempo 160: ueberwiegend negative raktionen
so a schwachsinn ... trotz kyoto/toronto und all den anderen oekologischen luftblasen ... trotz 3 liter auto und stark steigender energiepreise: i wui an suv ... und tempo 360 ...

sachargumente ziehen nicht, sogar die autofahrerclubs sind im grunde dagegen - oder zumindest sehr zurueckhaltend ...


30. Nov 2005   a
minus_arrow
gesellschaft


echt oasch [derstandard.at]
2 von vielen zur harmlosen symbolischen watschen. was soll man sagen ...

10. Nov 2005   a&a